Stärkung des Immunsystems – Fit durch Herbst und Winter

Die Tage werden wieder kürzer, die Bäume verlieren ihre Blätter und die Temperaturen sinken – kurzum, es wird Herbst. Mit dem Einläuten der dritten Jahreszeit ist es für unseren Körper unerlässlich, ein stabiles Immunsystem aufzubauen, um potentielle Erkältungen und Grippeviren abwehren zu können.

Bewegung ist die beste Medizin
Um das körpereigene Abwehrsystem zu stärken gilt es, sich ausreichend an der frischen Luft zu betätigen, bestenfalls in Kombination mit sportlicher Aktivität. Die Möglichkeiten reichen hierbei beispielsweise von Fahrrad fahren bis hin zu Jogging – aber natürlich stärkt auch ein einfacher Spaziergang das Immunsystem. Grund hierfür ist, dass der Körper an der frischen Luft besser mit Sauerstoff versorgt wird. Der Kreislauf kommt in Schwung und auch die Durchblutung wird gefördert. Gerade in der kalten Jahreszeit wird hierdurch der Körper vor Viren und Bakterien geschützt und durch den beim Sport angeregten Blutkreislauf wird auch die Immunzellenproduktion angekurbelt.

 

actipatch_kalt

© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Tipps und Tricks zur Stärkung des Immunsystems
Generell lässt sich sagen, dass ein intaktes Immunsystem durch verschiedene Faktoren begünstigt wird. Neben Sport führt besonders das Zusammenspiel der einzelnen, unterschiedlichen Vorgehensweisen zum Erfolg. Gerade ausreichend Schlaf und eine gesunde Ernährung sind auch in puncto Immunsystem ein essentieller Faktor, um ohne grippale Infekte und andere lästige Krankheitserreger durch den Winter zu kommen.

Gerade Vitamin C sollte auf dem Speiseplan ganz oben stehen, sprich: Obst und Gemüse sind während der kalten Jahreszeit besonders wichtig. Um auf die empfohlene Tagesration Vitamin C von ca. 100mg zu kommen, reicht beispielsweise bereits ein Apfel oder eine Kiwi. Neben Vitamin C enthalten Obst und Gemüse aber auch sogenannte Antioxidantien, welche unseren Körper vor Zellschädigung schützen und das Immunsystem stärken.

Winterfest mit Vitaminen & Co.
Neben ausreichend Vitaminen sollten aber auch Mineralstoffe und Spurenelemente zu sich genommen werden. Gerade Zink und Eisen stärken die Zellen und somit auch das körpereigene Abwehrsystem. Diese Mineralstoffe und Spurenelemente befinden sich häufig in Fisch und Fleisch. Aber auch sogenanntes Wechselduschen hält den Körper auf Trab, da sich der menschliche Organismus besser auf Temperaturänderungen einstellt und somit durch die kalten Außentemperaturen und die oftmals abgestandene Heizungsluft nicht aus dem Gleichgewicht gebracht wird.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass man mit ausreichend sportlicher Betätigung an der frischen Luft, genug Schlaf und gesunder, vielfältiger Ernährung, seinen Körper „winterfest“ machen kann. Ergänzend zu diesen Tipps gibt es beispielsweise auch in Apotheken Präparate, die ebenfalls das Immunsystem stärken, durch Zuführung von bestimmten Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. In diesem Sinne: bleiben Sie fit und gesund!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrShare on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort