Tag Archives: Gelenksschmerzen


Volksleiden Arthrose

Etwa ein bis zwei Millionen Menschen leiden in Österreich unter Arthrose. Damit gehört Arthrose zu den häufigsten Gelenkskrankheiten. Insbesondere ältere Menschen klagen über Schmerzen in Knie-, Hand-, oder Hüftgelenken, die durch den Verschleiß der Gelenke hervorgerufen werden. Doch was genau führt zum Gelenkverschleiß?

© Jerzy Sawluk  / pixelio.de

© Jerzy Sawluk / pixelio.de

Der Knorpel reibt sich ab
Eine Arthrose entsteht langsam durch die Abnutzung des Knorpels. Der Knorpel fungiert in einem gesunden Gelenk als „Stoßdämpfer“ und sorgt für reibungsarme Beweglichkeit der Gelenke. Zu Beginn der Erkrankung steht ein Knorpelschaden, der oberflächlich ist und nur auf einer kleinen Fläche besteht. Dieser geringe Knorpelschaden hat noch keine Auswirkungen auf die Knochen des Gelenks. Im Frühstadium der Arthrose reibt sich der Knorpel mehr und mehr ab und zu dem Knorpelschaden kommt eine Veränderung am Knochen des Gelenks hinzu.

Weiterlesen

Kniebeschwerden – ein lästiger Begleiter

Neben Rückenleiden gehören Knieprobleme zu den am weitest verbreiteten Krankheitsbildern des menschlichen Bewegungsapparates.

© Anke van Wyk

© Anke van Wyk

Knie sind tagtäglich einer immensen Belastung ausgesetzt, neben altersbedingtem Verschleiß klagen gerade Leistungssportler häufig über Beschwerden in diesem Bereich. Aber auch Freizeitsportler sind vielfach betroffen und so nehmen laut Orthopäden gerade bei dieser Zielgruppe Meniskus- oder Knorpelschäden zu. Es wäre allerdings falsch, anzunehmen, dass Sport und Bewegung die Wurzel allen Übels seien. Gerade Jogging hat generell gerne den Ruf, die Knie schädigen zu können Allerdings entspricht es viel eher der Tatsache, dass das Kniegelenk durch Jogging gestärkt wird, da es sich hierbei um eine „lineare Bewegung“ des Gelenks handelt. Es kommt viel eher darauf an, dass man richtig trainiert und läuft. Gute Sportgeschäfte bieten mittlerweile zu diesem Zweck die Möglichkeit einer Laufanalyse an. Hierbei können Unregelmäßigkeiten im körpereigenen persönlichen Laufstil sowie etwaige Fehlstellungen der Gelenke diagnostiziert werden, um auftretenden Schmerzen vorzubeugen. Weiterlesen

Die Auswirkungen von chronischen Schmerzen

Ab wann gelten Schmerzen eigentlich als chronisch? Obwohl diese Frage auf den ersten Blick relativ leicht zu beantworten scheint, so hängt die Beantwortung doch von unterschiedlichen Faktoren ab.

Aus medizinischer Sicht wird generell davon gesprochen, dass ein Schmerz als chronisch gilt, wenn er über einen Zeitraum von sechs Monaten hinaus andauert. Der Schmerz an sich kann allerdings bereits zu einem früheren Zeitpunkt chronisch geworden sein, was unter Umständen sogar zu einem eigenständigen Krankheitsbild heranwächst. Besonders häufig betroffen von chronischen Schmerzzuständen ist gerade auch der menschliche Bewegungsapparat. Besonders im Alter treten hier oft Verschleißerscheinungen auf. In der Gruppe der über 50-Jährigen sind mittlerweile bis zu 80 % von Gelenkschmerzen betroffen, Ursache hierfür ist häufig Arthrose, eine Gelenkserkrankung, die sich durch einen Abbau des Gelenkknorpels „auszeichnet“.

© Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

© Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Patienten unterschätzen hierbei häufig die Auswirkungen und so wird aus den anfänglichen, für normal erachteten, altersbedingten Gelenkschmerzen eine chronische Gelenksentzündung, genannt Arthritis. Besonders häufig hiervon betroffen sind die Knie oder auch die Finger. Weiterlesen