Tag Archives: Nerven


Das Karpaltunnelsyndrom – ein Handgelenk unter Druck

Schlafen vielleicht ihre Hände häufig ein oder verspüren Sie manchmal gar ein Taubheitsgefühl in Ihren Fingern? Solche Symptome sollten sie nicht auf die leichte Schulter nehmen, es könnten Anzeichen dafür sein, dass Sie unter dem Karpaltunnelsyndrom leiden. Auch wenn dieses Krankheitsbild in der breiten Masse verhältnismäßig unbekannt ist, so kann es doch zu irreparablen Folgeschäden, wie einer bleibenden Lähmung, führen.

© Peter Franz  / pixelio.de

© Peter Franz / pixelio.de

Doch was ist das Karpaltunnelsyndrom eigentlich? Hierbei kommt es durch erhöhten Druck zu einer Schädigung des Nervs im Handbereich, des sogenannten „Nervus Medianus“. Als Karpaltunnel wird der Raum bezeichnet, der sich zwischen Karpalband und dem Handwurzelknochen befindet. Der bereits erwähnte Nervus Medianus ist in erster Linie dafür zuständig, dass sowohl Daumen als auch Zeige- und Mittelfinger Empfindungen wahrnehmen können. Des Weiteren koordiniert er auch teilweise die Steuerung für bestimmte Hand- und Fingermuskeln. Weiterlesen

Und täglich grüßt der Ischias…

Bereits in der Antike war der Begriff des „Ischias“ geläufig. Und bis zum heutigen Tag ist der Ischiasnerv im menschlichen Körper dafür zuständig, dass die Empfindungen des Beins an das Rückenmark weitergeleitet werden. Des Weiteren gibt er auch Befehle des Gehirns an die Beinmuskulatur sowie den Unterschenkel weiter. Auch hier fungiert das Rückenmark sozusagen als Mittelsmann.

© Shutterstock

© Shutterstock

Ist der Ischiasnerv gereizt, kann der Schmerz vom Rücken bis hin zum Fuß ausstrahlen. Wie sehr und wohin der Schmerz im Einzelfall ausstrahlt, kann — je nach Ursache — variieren. Ein Hauptauslöser für Schmerzen in diesem Bereich ist die Wirbelsäule, beziehungsweise ein Bandscheibenvorfall. Durch den daraus resultierenden Druck wird der Nerv gereizt beziehungsweise gequetscht: man spricht hierbei dann häufig vom eingeklemmten Ischiasnerv. Weiterlesen