Tag Archives: Schmerztherapie


Wie wirken Schmerzmittel im Körper?

Es gibt sehr viele verschiedene davon in allen möglichen Variationen – Schmerzmittel gehören zu den meistverkauften rezeptfreien Medikamenten. Für viele Österreicher sind Schmerzmittel fester Bestandteil ihrer Hausapotheke. Dennoch wissen die wenigsten, wie die Schmerzmittel im Körper wirken und was genau passiert, wenn sie eine schmerzstillende Tablette schlucken.

pills-384846_1920

Weiterlesen

Hexenschuss – Soforthilfe und Vorbeugung

Eine falsche Bewegung und der Schmerz setzt unvermittelt ein: der sogenannte „Hexenschuss“ hat zugeschlagen. Gerade Menschen zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr sind davon häufiger betroffen als ältere Personen. Erklären kann man das zum einen damit, dass gerade Menschen im höheren Alter generell weniger körperliche Arbeit verrichten und zum anderen, dass im Alter die Wirbelsäule an Flexibilität verliert und somit weniger anfällig für diesen akuten Kreuzschmerz ist.

© Shutterstock

© Shutterstock

Der Schmerz an sich wird häufig mit einem kurzen, heftigen Stich beschrieben und geht dann über in starke Schmerzen aus dem Bereich der Lendenwirbelsäule. Vielfach klingt er allerdings nach ein paar Tagen wieder ab. Allerdings ist es trotzdem ratsam einen Arzt aufzusuchen, wenn der Verdacht auf einen „Hexenschuss“ besteht. Neben der gängigsten Ursache, einer „falschen“, ruckartigen Bewegung, können auch Bandscheibenprobleme oder ein gereizter Ischiasnerv dieses Beschwerdebild begünstigen. Weiterlesen

Verspannungsschmerzen – Woher kommen Sie und was kann man dagegen tun?

Neben der wohl gängigsten Erklärung – Zugluft – werden Verspannungsschmerzen häufig durch eine körperliche Fehlhaltung ausgelöst. Dieses Problem kann durch viele Faktoren begünstigt werden. Gerade Fehlhaltungen am Arbeitsplatz beziehungsweise dem Schreibtisch, zu langes Verharren in einer bestimmten Position, endlose Autofahrten, aber auch verschleppte Erkältungen oder die Wahl der „falschen“ Matratze können Gründe für diesen unangenehmen Begleiter sein. Dieser Art von Symptomen ist zwar relativ leicht entgegenzuwirken, allerdings können ständige Nackenschmerzen auch ein Zeichen für ein erhöhtes Stresslevel sein. Psychische Probleme können sich durchaus auch körperlich bemerkbar machen. Sollten also Nackenprobleme, ohne erkennbaren Grund, zu einem permanenten Begleiter werden, so sollte man diesem körpereigenen Warnsystem Beachtung schenken.

© Tim Reckmann  / pixelio.de

© Tim Reckmann / pixelio.de

Egal, wodurch die Verspannungsschmerzen ausgelöst werden, die Auswirkungen im Muskel bleiben dieselben. Der Muskel wird schlechter durchblutet, was dazu führt, dass er nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden kann. Durch diese Reaktion verhärtet sich der Muskel und beginnt zu schmerzen. Die hervorgerufene Muskelspannung belastet allerdings nicht nur den Muskel selbst, sondern weitet sich auch auf Sehnen, Bänder und Knochen aus – somit kann der gesamte menschliche Bewegungsapparat in Mitleidenschaft gezogen werden. Weiterlesen

Kniebeschwerden – ein lästiger Begleiter

Neben Rückenleiden gehören Knieprobleme zu den am weitest verbreiteten Krankheitsbildern des menschlichen Bewegungsapparates.

© Anke van Wyk

© Anke van Wyk

Knie sind tagtäglich einer immensen Belastung ausgesetzt, neben altersbedingtem Verschleiß klagen gerade Leistungssportler häufig über Beschwerden in diesem Bereich. Aber auch Freizeitsportler sind vielfach betroffen und so nehmen laut Orthopäden gerade bei dieser Zielgruppe Meniskus- oder Knorpelschäden zu. Es wäre allerdings falsch, anzunehmen, dass Sport und Bewegung die Wurzel allen Übels seien. Gerade Jogging hat generell gerne den Ruf, die Knie schädigen zu können Allerdings entspricht es viel eher der Tatsache, dass das Kniegelenk durch Jogging gestärkt wird, da es sich hierbei um eine „lineare Bewegung“ des Gelenks handelt. Es kommt viel eher darauf an, dass man richtig trainiert und läuft. Gute Sportgeschäfte bieten mittlerweile zu diesem Zweck die Möglichkeit einer Laufanalyse an. Hierbei können Unregelmäßigkeiten im körpereigenen persönlichen Laufstil sowie etwaige Fehlstellungen der Gelenke diagnostiziert werden, um auftretenden Schmerzen vorzubeugen. Weiterlesen