Tag Archives: Überlastung


Eine entzündete Achillessehne – leider mehr als ein griechischer Mythos

Die Achillessehne wird seit jeher als Sinnbild für eine menschliche Schwachstelle im Körper betrachtet und gerade bei (Freizeit)Sportlern ist die Sehne, die Wadenmuskulatur und Ferse miteinander verbindet, häufig in Mitleidenschaft gezogen. Genau wie bei unserem letzten Artikel zum Fersensporn liegt das oft darin begründet, dass diese Probleme durch Faktoren wie Überbelastung und/oder Übergewicht beeinflusst werden. Auch Fehlstellungen der Füße oder ein falscher Laufstil werden gerne mit Achillessehnenbeschwerden assoziiert, genau wie die Beschaffenheit des Bodens, auf dem gelaufen beziehungsweise der Sport ausgeübt wird.

© www.hamburg-fotos-bilder.de  / pixelio.de

© www.hamburg-fotos-bilder.de / pixelio.de

Gerade Probleme mit der Achillessehne sollte man unbedingt ernstnehmen, allerdings werden sie leider häufig unterschätzt. Vielfach wird davon ausgegangen, dass die Beschwerden von alleine verschwinden und die körpereigenen Warnsignale werden schlichtweg ignoriert, da anfänglich der Schmerz nur zu Beginn der Belastung auftritt. Schreitet die Entzündung der Achillessehne jedoch weiter voran, so tritt der Schmerz nicht mehr nur noch zu Beginn kurz auf, sondern bleibt auch während und nach dem Sport erhalten. Bei dieser Form von Entzündung setzt der Schmerz allerdings nicht direkt an der Ferse an, sondern knapp darüber. Weiterlesen

Fersensporn – Schmerz auf Schritt und Tritt

Gerade Frauen und Männer im mittleren Alter leiden oftmals unter dem Krankheitsbild des Fersensporns, aber warum ist das so? Vereinfacht ausgedrückt liegt das mitunter daran, dass im Alter das stoßdämpfende Polster unter dem Fuß abnimmt. Besonders häufig sind aus diesem Grund auch übergewichtige Menschen davon betroffen. Der menschliche Fuß wird im Laufe des Lebens permanent beziehungsweise teilweise auch überlastet und durch diese Überbelastung kann es zu kleinen Faserrissen und Entzündungen kommen. Diese Entzündungen sind dann letztendlich auch für den Schmerzreiz zuständig und als (ungeeignete) körpereigene Abwehrreaktion bildet sich daraufhin eine knöcherne, spornartige Ausziehung, um gegenüber der permanenten Überbelastung einen Ausgleich zu schaffen.

© ActiPatch

© ActiPatch

Generell ist es so, dass Patienten bei einem Fersensporn einen starken, stechenden Schmerz an der Unterseite des Fußes verspüren. Aber auch beim Stehen wird die Ferse belastet und der Schmerz bleibt bestehen. Durch Hochlagern des Fußes, beispielsweise beim Schlafen, klingt der Schmerz vorerst ab. Während der nächtlichen Ruhelage erschlaffen die Muskeln in der Fußsohle – am nächsten Morgen beginnt dieses Szenario jedoch von vorne, da durch neuerliche Anstrengungen weitere Faserrisse hinzukommen. Begünstigt wird der Fersensporn, wie bereits erwähnt, durch Übergewicht, altersbedingtem Verschleiß und Überlastung. Weiterlesen