Tag Archives: Verspannungen


Verspannt vor dem Computer? Tipps für kleine Übungen

Im Büro jeden Tag acht Stunden vor dem Computer sitzen – das gehört für die meisten Erwerbstätigen in Österreich zum Arbeitsalltag dazu. Dabei ist unser Körper für ein Leben mit viel Bewegung gemacht und baut Muskulatur ab, wenn er nicht ausreichend bewegt wird. Rückenschmerzen, Verspannungen im Nacken oder eine verkürzte Muskulatur können die Folge von zu langem und starrem Sitzen sein. Deshalb sollten Sie sich auch im Büro ausreichend bewegen, um Verspannungen und Fehlhaltungen, die durch langes Sitzen vor dem Bildschirm entstehen können, vorzubeugen.

© Tim Reckmann / pixelio.de

© Tim Reckmann / pixelio.de

Besonders wichtig für die richtige Haltung am Arbeitsplatz ist, dass die Ergonomie am Arbeitsplatz stimmt: Dafür sollten Tisch- und Stuhlhöhe sowie die Position des Bildschirms auf die eigene Größe abgestimmt werden, damit sowohl zwischen Ober- und Unterschenkeln als auch zwischen Ober- und Unterarmen ein rechter Winkel entsteht. Außerdem sollten Sie die gesamte Sitzfläche des Stuhls in Anspruch nehmen und die Rückenlehne benutzen, um einen krummen Rundrücken zu vermeiden. Um ihren Nacken zu entlasten, sollten Sie außerdem den Computer so einstellen, dass Sie nicht zu weit nach oben oder unten schauen müssen.

Ein auf Sie persönlich eingerichteter Arbeitsplatz kann viele Fehlhaltungen und damit einhergehende Folgeschäden vermeiden. Trotz passender Ergonomie sollten Sie allerdings weiterhin darauf achten, dass Sie dennoch nicht steif vor dem Computer sitzen und Ihre Sitzposition regelmäßig verändern, damit die Wirbelsäule in Bewegung bleibt und die Muskulatur gelockert wird. Es gibt viele einfache Übungen, die Sie ohne großen Aufwand in Ihren Arbeitsalltag integrieren können, um für ausreichende Bewegung am Arbeitsplatz zu sorgen: Weiterlesen

Diagnose Schleudertrauma

Die Stoßstange ist hinüber und das Heck des Autos verbeult oder gar zerknautscht – doch viel schlimmer als die Schäden am Auto, sind die gesundheitlichen Folgen nach einem Autounfall. Eine der häufigsten Diagnosen nach einem Auffahrunfall lautet Schleudertrauma. Doch was genau verbirgt sich hinter dieser Diagnose?

 

440138_original_R_by_Beßler_Havlena_pixelio.de

(c) Maren Beßler / pixelio.de

 

Weiterlesen

Klassische Massage

„Entspannung von Kopf bis Fuß“ – damit werben viele Wellness-Hotels oder Massagestudios. Dabei dienen Massagen nicht nur der Entspannung, sondern sind schon seit vielen Jahrtausenden ein bewährtes Heilmittel bei Verspannungen und Schmerzen. Sowohl in der traditionellen chinesischen Medizin als auch in der indischen Ayurveda-Lehre spielen Massagen eine wichtige Rolle. In Europa wurden sie im alten Griechenland und im Römischen Reich angewandt. Später entwickelte sich aus den verschiedenen Massagetechniken die klassische Massage.

Massage

© Nick Webb/flickr.com

Weiterlesen

Verspannungsschmerzen – Woher kommen Sie und was kann man dagegen tun?

Neben der wohl gängigsten Erklärung – Zugluft – werden Verspannungsschmerzen häufig durch eine körperliche Fehlhaltung ausgelöst. Dieses Problem kann durch viele Faktoren begünstigt werden. Gerade Fehlhaltungen am Arbeitsplatz beziehungsweise dem Schreibtisch, zu langes Verharren in einer bestimmten Position, endlose Autofahrten, aber auch verschleppte Erkältungen oder die Wahl der „falschen“ Matratze können Gründe für diesen unangenehmen Begleiter sein. Dieser Art von Symptomen ist zwar relativ leicht entgegenzuwirken, allerdings können ständige Nackenschmerzen auch ein Zeichen für ein erhöhtes Stresslevel sein. Psychische Probleme können sich durchaus auch körperlich bemerkbar machen. Sollten also Nackenprobleme, ohne erkennbaren Grund, zu einem permanenten Begleiter werden, so sollte man diesem körpereigenen Warnsystem Beachtung schenken.

© Tim Reckmann  / pixelio.de

© Tim Reckmann / pixelio.de

Egal, wodurch die Verspannungsschmerzen ausgelöst werden, die Auswirkungen im Muskel bleiben dieselben. Der Muskel wird schlechter durchblutet, was dazu führt, dass er nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden kann. Durch diese Reaktion verhärtet sich der Muskel und beginnt zu schmerzen. Die hervorgerufene Muskelspannung belastet allerdings nicht nur den Muskel selbst, sondern weitet sich auch auf Sehnen, Bänder und Knochen aus – somit kann der gesamte menschliche Bewegungsapparat in Mitleidenschaft gezogen werden. Weiterlesen